Zitronenwasser: Gesunder Start in den Tag

Ist es wirklich gut?

In vielen Ratgebern über Entgiftung und Selbsthilfe-Webseiten wird oft von Zitronenwasser gesprochen.

Man soll direkt nach dem Aufstehen Wasser mit Zitrone trinken.

Aber warum?

Und bringt es wirklich etwas?

Ich will nicht zu viel verraten ;-)

Lese selbst:

1.) Hydrierung

Es ist wichtig, dass der Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird.

Auch wenn der Schweiß nicht in Strömen die Stirn runter fließt, verlieren wir ständig Flüssigkeit.

Vor allem nach dem Schlafen kann der Flüssigkeitsbedarf groß sein.

Wasser ist die beste Möglichkeit das Flüssigkeitsdefizit auszugleichen.

Doch immer nur Wasser kann langweilig werden.

Eine super Idee ist es, wenn du einfach Zitrone hinzu gibst.

Der Geschmack kann das Wasser aufpeppen und indirekt dafür sorgen, dass wir gern mehr trinken.

Achtung: Bereits ein kleiner Flüssigkeitsmangel kann zu Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und Stimmungsschwankungen führen.

2.) Vitamin C

Es ist kein Geheimnis, dass Zitronen reich an Vitamin C sind.

Das Vitamin C ist ein Antioxidant, das deine Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützt.

Vitamin C könnte auch in der Lage sein das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle, sowie den Blutdruck zu senken.

Und Vitamin C kann dich vor Erkältungen schützen.

Die Studienlage dazu ist allerdings noch nicht zu 100% eindeutig.

3.) Hautqualität

Eine Studie aus American Society for Clinical Nutrition schlussfolgerte, dass Menschen, die mehr Vitamin C zu sich nahmen, weniger Falten und weniger trockene Haut hatten.

4.) Verdauung

Wenn du morgens, direkt nach dem Aufstehen Zitronenwasser trinkst, kann das dein Verdauungssystem anregen.

5.) Mundgeruch

Wenn du Knoblauch, Zwiebeln oder Fisch gegessen hast, kann Zitronenwasser den Geruch neutralisieren.

Zitronen regen den Speichelfluss an und verhindern so einen trockenen Mund, der normalerweise der Grund für schlechten Mundgeruch ist.

Etwas Zitronenwasser am Morgen oder nach einer Mahlzeit und schwupps bekommst du einen frischen Atem.

6.) Nierensteine

Die Zitronensäure der Zitronen können vor Nierensteinen schützen.

7.) Abnehmen

Eine Studie aus dem Journal of Clinical Biochemistry and Nutrition zeigte, dass Zitronen beim Abnehmen helfen können.

Sie verhindern eine starke Gewichtszunahme und verbessern die Insulinsensitivität.

Leider wurden die Studien bisher nur an Mäusen durchgeführt, doch ich denke die Effekte könnten bei Menschen ähnlich sein.

Zitronenwasser füllt den Magen und sort so für eine leichte Sättigung und gute Hydrierung, die nützlich beim Abnehmen bzw. beim Gewichtsmanagement sind.

1 Glass Zitronenwasser enthält nur rund 6 Kalorien (Kcal) und ist damit im Vergleich zu Orangensaft oder Apfelsaft deutlich kalorienärmer.

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr schützt dich vor einer Wasserspeicherung, Blähungen und Schwellungen.

Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung die Fettverbrennung verbessert (Nachweis: „Increased Hydration Can Be Associated with Weight Loss" von Simon N. Thornton“).

In einer Studie wurden 48 Erwachsene in 2 Diätgruppen aufgeteilt.

Beide Gruppen führten eine kalorienreduzierte Diät aus. Doch die erste Gruppe trank vor jeder Mahlzeit 0,5 Liter Wasser und die andere nicht.

Am Ende der 12 wöchigen Untersuchung verlor die Gruppe, die 0,5 Liter Wasser vor jeder Mahlzeit trank, 44% mehr Gewicht als die andere Gruppe (Nachweis: „Water Consumption Increases Weight Loss During a Hypocaloric Diet Intervention in Middle-aged and Older adults" von Elizabeth A. Dennis et. al.“).

Wichtiger Hinweis zu Detox (Entgiftung) und Cleanse (Reinigung):

Leider gibt es keinen entgiftenden Effekt und Zitronenwasser hilft dem Körper auch nicht dabei sich zu „reinigen“, so Joy Dubost, eine Ernährungswissenschaftlern und ehemalige Sprecherin für die Academy of Nutrition and Dietetics.

Das Verdauungssystem scheidet Gifte automatisch aus, vorausgesetzt wir essen genügend Ballaststoffe und sind ausreichend mit Flüssigkeit versorgt.

Tipps zum Schluss:

- Du kannst Zitronenwasser heiß oder kalt trinken.

- Eine super Idee sind auch Eiswürfel aus Zitronenwasser.

- Wenn du viel Zitronenwasser trinkst, dann benutze einen Strohhalm, denn die Zitronensäure kann deinen Zahnschmelz angreifen.

Meine Empfehlung ist folgende:

Trinke 1 Glas Zitronenwasser morgens direkt nach dem Aufstehen. Drücke dazu eine halbe Zitrone aus und gebe sie in 250 ml Wasser. Du kannst auch gern Minze oder Gurke oder Ingwer hinzugeben (super gesund und lecker).

28.01.2019 / Gianni De Flaviis

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden