ASICS GEL-FujiTrabuco 5

 

ASICS GEL-FujiTrabuco 5 im Test

Für viele Jahre habe ich meine Trainings und die Wettkämpfe meistens auf Asphalt, auf der Bahn oder im Wald absolviert. Dank dem Fit Sport Kerns Team (Zentralschweizerische Laufgruppe) habe ich nun auch Trainingseinheiten in den Bergen gemacht und an Bergläufen teilgenommen. Im Mai habe ich mit den Bergtrainings mit unpassenden Schuhen begonnen. Ich bemerkte schnell, dass das Laufen auf den Steinen für mich völlig unangenehm war. Rocco Verrelli, Brand Manager Performance von ASICS Schweiz empfahl mir, den neuen GEL-FujiTrabuco 5 zu probieren.


D
u läufst dank des neuen, leichteren Obermaterials mit weniger Gewicht durch die Natur.


Beschreibung

Der Schuh ist für Trail und längere Strecken gedacht. (Habe ihn auch während des Berlin Marathons gesehen). Das Gewicht beträgt beim Herren Schuh 326 Gramm. Der GEL-Fuji Trabuco 5 ist ein Trailrunning-Schuh mit einer perfekten Passform für meinen Fuss und bietet eine optimale Stabilität.

Erste Eindrücke

In drei Monaten habe ich die Schuhe in den Trainings, sowie auch während der Bergläufe angezogen. Bereits beim ersten Training, spürte ich die Steine auf dem Boden nicht mehr. Ich hatte immer und überall einen guten Grip, auch wenn es regnete.

Passform / Laufgefühl

Die Schuhe sind sehr bequem und haben eine optimale Passform. Das atmungsaktive und wasserabweisende Obermaterial aus Mesh sorgt für ein angenehmes Laufgefühl. Das stabile Trail-System bot mir in jeder Situation den optimalen Halt, selbst in anspruchsvollem Gelände und auf nassem und rutschigem Boden, danke am Rock Protection Plate.

Schaft und Zunge sind gepolstert, die enganliegende Anti-Gravel-Zunge verhindert dass Geröll in den Schuh gelangt und die Schnürsenkel lassen sich in der Lace-Garage verstauen, damit sie dir beim Laufen nicht in die Quere kommen.

Fazit: Lauf deine Trails in einem Trail-Schuh, der für unterschiedlichste Bedingungen und Läufertypen konzipiert wurde. Der GEL-FujiTrabuco 5 hat das Trio, nach dem jeder Trail-Läufer sucht: Schutz, Grip und Stabilität.

15.10.2016 / Gianni De Flaviis

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden